Tipps für kaputte Fingernägel

02 August 2014

Hallo liebe Leser!

Lang ists' her, als ich das letzte Mal geschrieben habe. Hier habt ihr mal wieder ein Lebenszeichen von mir! Denn ja: Ich lebe und mir geht es gut! Und nein: Ich habe den Spaß am Bloggen immer noch nicht verloren - die Zeit jedoch schon. Wie ihr vielleicht wisst, haben vor ca. 4 Wochen in Nordrhein Westfalen, und damit auch bei mir in Köln, die Ferien begonnen. Eigentlich hatte ich große Pläne über die Ferien. Zuerst wollte ich mein Blogdesign sommerlicher gestalten und ich plante öfters was zu Posten. Unser Spontanurlaub hat mir dabei leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Trotzdem verging kein Tag ohne dass ich an den Blog gedacht habe und ein schleches Gewissen hatte, mal wieder nichts gepostet zu haben. Jetzt bin ich wieder zurück und mir bleiben noch zwei einhalb Wochen der Ferien. Das ist ja immerhin genug um ein paar Postideen zu verwirklichen und das Design zu Updaten.

Eine der Postideen ist das Thema um das es heute geht. Es geht um Fingernägel. Diesmal kein Nageldesign und auch kein In love With (was mal langsam wieder kommen sollte). Ich möchte euch Tipps geben, wie ihr kaputte Fingernägel innerhalb weniger Wochen "heilen" könnt. Ihr müsst wissen, ich hatte wirklich kaputte Fingernägel. Sie waren so kaputt, dass ich mich ohne Nagellack nicht aus dem Haus traute, was den Nägeln wiederrum nicht gerade zugute kam. Sie gingen nämlich immer mehr kaputt - bekamen Dellen und wurden brüchig und rissig. Damit war ich ziemlich unglücklich und probierte eine ganze Palette an Produkten aus - leider großteils erfolglos. Doch kurz vor den Ferien entdeckte ich meine Perfekte Routine und nun nach etwas mehr als 4 Wochen sind meine Nägel gut kuriert und einigermaßen heil. Klar, dellen sind geblieben und 1-2 Nägel sind auch noch etwas brüchig - doch sie sind allemal gesunder als noch vor einem Monat und sehen auch viel besser aus. Außerdem wachsen sie ja zum glück immer nach. Heute habe ich meine Nail-Repair-Routine für euch.


Kürzen
Lange Fingernägel sind anfälliger auf Risse und Brüche. Versucht eure Nägel deshalb während ihrer Regenerationszeit kürzer zu halten. Feilt sie am Besten bis ca zu den Fingerkuppen und verwendet eine Schonende Feile. Ich empfehle euch die P2 Feile für Brüchige Nägel. Feilt nur in eine Richtung, auch wenn es länger dauert denn wildes hin- und her reiben kann eure Nägel nochmal Brüchig machen. Ihr könnt zudem eure Nagelspitze mit einer Polierfeile etwas versigeln. Diese Feilen kann man einzeln kaufen, ich benutze aber am liebsten die Seiten 5 und 6 der 6-Step-Buffer, welche es zB von Ebelin, P2 und Essence gibt.



Nagellack-Freie Zeit
Ja ich weiß, gerade im Sommer trägt man gerne bunte und knallige Farben auf den Nägeln. Aber versucht komplett auf Nagellack zu verzichten. Nagellacke an sich sind nicht so extrem schädlich, wenn sie eine gewisse Qualität aufweisen. Wenn er sich jedoch langsam ablöst reißt er manchmal kleine Stücke der obersten Nagelschicht ab, was diese beschädigt.


Cremen und Ölen
Pflege ist vor allem bei kaputten Nägeln äußerst wichtig denn es hilft ihnen beim regenerieren. Dafür eignen sich vor allem Handcremes und spezielle Nagelöle. Am Besten jeden Abend eine schicht Handcreme auftragen und auch schön in die Fingernägel einmassieren. Dazu könnt ihr auch ein Nagelöl verwenden, oder wie ich die Burt's Bees Lemon Butter Cuticle Cream. Die pflegt nicht nur die Nagelhaut, sondern auch den Nagel an sich und ich kann sie euch sehr ans Herz legen, wenn ihr bereit seit ein bisschen mehr zu zahlen. Ansonsten kann ich euch auch das Nagelpflegeöl von P2 empfehlen.



Nagelhärter
Gegen Brüchige Fingernägel kann ein Nagelhärter wunder bewirken. Versucht es am Besten erst mit einem weniger Starken, der nicht so aggressiv ist, und steigt auf einen intensiveren ein, wenn ihr keine Erfolge wahrnehmt. Tragt diesen ungefähr 4 Wochen einmal die Woche auf. Ich empfehle 2 Schichten vom Lack, da die Nägel dann vor Dellen eher geschützt sind. Empfehlen kann ich die Nagelhärter von p2. Wenn ihr eure Kur beendet habt oder eure Nägel davor schützen wollt zu brechen, benutzt eine härtenden Unterlack. Ich benutze den Diamond Strength von Sally Hansen, es gibt aber mit Sicherheit auch etwas günstigere Varianten.



Überlacke
Sie können vor Dellen schützen aber die Nägel auch etwas verstärken. Überlacke über eurem Nagelhärter, aber auch allen anderen Pflegelacken, machen diese zusätzlich länger haltbar. Ich benutze gerne einen Matten Überlack, da ich durch diesen Lack ganz genau sehen kann wann wie viel vom Lack abgesplittert ist und wann ich neu Lakieren muss. So bekomme ich den Perfekten Rhytmus zum Nagellack-Wechseln.



Vitamine und Mineralstoffe
Nicht nur durch äußere Einflüsse müssen eure Nägel kaputt gehen. Die Ursache kann auch ein Vitamin- oder Mineralstoffmangel sein, welcher sich häufig nicht nur an den Nägeln bemerktbar macht. Fühlt ihr euch Schlapp oder habt Hautprobleme deren Ursache euch nicht bekannt ist, könnte dies durchaus mit eurer Ernährung zusammenhängen. Versucht euch Vitaminreich und Abwechslungsreich zu ernähren. Vitamin A findet ihr zum Beispiel in Karotten und Feldsalat, Vitamin B je nach Typ in Fisch, Vollkorn oder Milchprodukten, Vitamin C in Brokkoli und Paprika - Calcium gibt es vor allem in Milchprodukten.
Zudem könnt ihr Calciumhaltigen Nagellack auftragen.
















Schützen
Auch Chemikalien können eure Nägel beschädigen. Versucht sie daher vor soetwas zu schützen. Wascht eure Hände mit milder Seife und verwendet Acetonfreien Nagellackentferner. Beim Putzen mit Putzmitteln tragt ihr am besten immer Handschuhe. Im Notfall kann Überlack aber auch eine Lösung sein.
























Routine Entwickeln
Es kann helfen einen ganz genauen Plan zu entwickeln wann ihr was macht. So wisst ihr die Zeitintervalle und versäumt es nicht so schnell eure Nägel abzulackieren und einen neuen Lack aufzutragen. Außerdem behaltet ihr so leichter den Überblick, was ihr wann schon gemacht habt.

Ich hoffe mit meinen 8 Tipps konnte ich euch helfen.
Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Dein Blog gefällt mir sehr gut!

    Mit freundlichen Grüßen - Geena Samantha
    http://mintcandy-apple.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Toller Blog!
    Mit freundlichen Grüßen
    Geena Samantha
    http://mintcandy-apple.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Das sind richtig gute Tipps , aber zum glück sind meine Nägel bis zum geht nicht mehr strapazierfähig^^

    LG Ema
    preciousmoments01.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, du glückliche :)
      Und Danke :)

      Liebe Grüße

      Löschen